Das Leben

Das Leben legt sich wie ein Band um mein Herz.

Meist schnürt es etwas, wie ein Mieder, das nicht atmen lässt.

Dann schnappe ich nach Luft, wie ein Fisch im Trockenen.

Wieder im Wasser versuche ich der Gefahr zu entkommen.

Das Meer ist meine Heimat aus Tränen gemacht.

Plötzlich bricht ein Sonnenstrahl das Dunkel. 

Immer wieder scheint sie selbst bei Regen und löst die Enge ums Herz.

Weitet den Blick und den Atem.

Führt in ein Land, das Freiheit heißt in der Liebe.

Ein Trugbild oder die einzig mögliche Wahrheit?

Jene, die über allem steht.

Schenkt Licht und unendliche Kraft!

Advertisements

... was denkst du darüber?

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s