Was bedeutet Trauma und so?

Auf dieser Seite möchte ich die verschiedenen Ausdrücke erklären, die auf diesem Blog immer wieder genannt werden.

Die liebe Roxie hat all diese Erläuterungen bereits auf ihrem Blog gegeben. In einer Form, die ich nicht leicht so perfekt hin bekäme, wenn überhaupt.

Ich mache es mir also sehr leicht und erlaube mir alle Interessierten, alle die Fragen zu den Themen

Trauma   – hier werden auch Begriffe wie „Flashback“ und „Trigger“ besprochen

DIS/MPS   – dissoziative Identitätsstörung/multiple Persönlichkeitsstörung

haben, bei ihr nachzulesen.

unvollständige DIS –

Roxie schreibt: „Manchmal aber erlebt man, dass eine der Persönlichkeiten sich aus dem Inneren nach außen drängt und beispielsweise anfängt zu sprechen- und man selbst kann es nicht verhindern.“ Das Miterleben der anderen Innenwesen generell OHNE Amnesien ist der Zustand einer „unvollständigen DIS“. Hier sind mindestens zwei unterschiedliche Persönlichkeiten im Körper der Betroffenen vorhanden. Beim Wechsel zwischen den Innenwesen kommt es jedoch nicht zu Amnesien, sog. „Zeitverlusten“. Dennoch ist ein Wechsel nicht steuerbar und wesentlich mehr, als unterschiedliche Rollen, welche alle Menschen in ihrem Leben kennen. Es ist ein sogenanntes Co-Bewusstsein vorhanden,  die Handlung der anderen Persönlichkeit kann aber nur beobachtet werden. Ein Eingreifen ist unmöglich.

Dieser Zustand kann ein Ausmaß der Erkrankung beschreiben, wenn Amnesien/Zeitverluste niemals auftreten, oder er kann in einem Teilbereich des dissoziativen Systems  unter Innenwesen, die einander näher stehen, vorkommen.

Auf ihrer Seite finden sich zusätzlich weitere nützliche Hinweise zu

Skills und

Borderline .

Auch den äußerst informativen und lesenswerten Beitrag zu

Traumaeinsamkeit

möchte ich euch/Ihnen nachdrücklich empfehlen. Dieser Text spricht mir in Vielem aus der Seele.

 

Advertisements